Tech for Managers

First, I was excited to see a “Web Technologies for Managers” course exists.

Then, I reminded myself how often I rant on the internet that “tech is dead” and all industries get digitized. It’s not too long ago that successful companies required their managers to have an understanding of the business they are in. That is mechanical engineers managing car manufacturers, electrical engineers managing electronics businesses. Only the digital industry seems to have technical managers and business managers.

I periodically remind people how difficult the question “are you doing business or technology” is any tech driven. Even McDonalds has their managers flip burgers to start their engagement with the company, to give them an understanding of how the business looks like really.

Next time you hear this question, or worse, ask this question, ask yourself: “Am I in the right business”. Likely, you are better qualified doing something else. The reasoning for this harsh thought is simple. Assuming you see yourself in the high tech business and expect your counterpart to do business with you, you need to radiate confidence about what you are doing. Asking this question high tech managers clearly transports you only know half of the story.

Being an engineer and a business person, I haven’t taken the course itself, hence I cannot recommend it. But I can recommend any person in the business to flip burgers for a few weeks, or the digital equivalent, follow a few technical tutorials. Preferrably from the company you are working for but also, Google, AWS or Github offer plenty of free courses to get your hands dirty. And all of these are free of charge, there is no excuse not to understand technology to that extent that it adds value.

Nevertheless, here is the link: “Web Technology for Managers“. Go learn something.

Internet wird kein Massenmedium

Zur Debatte um Digitalisierung ein schönes Fundstück aus dem Jahr 2001. Damals hatten wir schon DSL in der WG und mp3 zu tauschen war unter den Musikambitionierteren Studenten groß in Mode. Gut, vielleicht war mein Umfeld auch keine Referenz für den allgemeinen Zustand der Gesellschaft, aber meines Erachtens konnte man damals den Trend schon gut Absehen. Gerade der Neue Markt hat ja seit 1997 oder 1998 einiges an Aufmerksamkeit ausserhalb der Technik-Szene erzeugt und sich am Ende mit dem Zusammenbruch bis etwa 2003 zurückgehalten. Als sprach 2001 eher mehr dafür, dass das Internet nicht wieder weggeht. Trotzdem waren zum 2. März 2001 wohl noch Leute der Meinung, dass Internet kein Massmedium werden würde. Es sind vermutlich die gleichen gewesen, die 18 Jahre später Neuland durchschreiten.

 

F-Bomb Analysis

Das Gewalt in amerikanischen Filmen leichter Jugendfreigabe bekommt als Sprache ist ja ein gerne gepflegtes Bonmot. Dass die Regeln dafür teilweise sehr genau definieren, was zum Ausschluß aus bestimmten Kategorien führt, wusste ich bis heute nicht.

In diesen Kategorien wurde – der Wikipedia zufolge – PG-13 1984 als eine Konsequenz einer Debatte um Indiana Jones und Gremlins eingeführt und weist darauf hin, dass der Film für Kinder nicht besonders für Kinder unter 13 geeignet ist.

Wenn Patrick Willems, der Urheber der folgenden Analyse recht hat, gehört zu den Regeln unter der ein Film noch PG-13 sein darf, dass höchstens ein einziges Mal das F*** Wort vorkommen darf. Die Umstände der Verwendung hat er sich einmal angeschaut:

Product Manual

Als “Product Hunt Product #4 of December 2017” ist das sicher keiner der heissen Tips. Product Manual ist aber trotzdem für jeden Produkt-Manager eine Erwähnung wert, weil sich zu allen relevanten Themen in der kuratierten Sammlung dort etwas findet. Angefangen von der Definition von Produkt-Management über Benutzer-Interaktion (Umfragen!) und Prototypen bis zur Strategie-Entwicklung.

Product Manual

Loaded with articles, videos, podcasts, and more, Product Manual is your essential guide to building remarkable products.

Source: Product Manual

PEAR PHP gibt es noch

PEAR PHP ist Rechnologie, die schon im Einsatz war als ich noch PHP programmiert habe. Das war 1999. Schon damals hatte das keinen besonders guten Ruf. Offenbar gibt es das Repository immer noch. Und es scheint immer noch problematisch zu sein.

If you installed PEAR PHP in the last 6 months, you may be infected

Pear.php.net shuts down after maintainers discover serious supply-chain attack.

Source: Ars Technica