Warum Ingenieure Unternehmen führen sollten

Der Master of Business Adminstration (MBA) hat in den letzten beiden Jahrzehnten bei den Personalentscheidern der großen Konzerne ohne Zweifel zu einem Hoch-anerkannten Titel entwickelt. Immerhin hat die Ausbildung den Anspruch, alle Themen die zur Unternehmensführung wichtig sind, abzudecken.

Dort werden Corporate Finance, Strategy Making, Marketing oder Business Law gelehrt. Die renommierten Business Schools bieten darüber hinaus ein Netzwerk von Alumni, einen ausgewählten Kreis von Führungskräften und Entscheidern in der Wirtschaft, dessen Teil man als Absolvent wird.

Nichts desto trotz handelt es sich um eine Ausbildung, die sich mit der “Adminstration”, nach translate.google.com also der Verwaltung eines Geschäfts auseinandersetzt. Die Führung eines Unternehmens wird auch in MBA Studien angesprochen, ist aber weitaus schwieriger zu erlernen, weil es das Grundwissen über ein Geschäft voraussetzt. Und ein Geschäft stellt, wie Peter Drucker angeblich einmal gesagt haben soll, Schuhe her und nicht Geld.

Bob Lutz, früher Stellvertretender Vorsitzender von GM, sieht das offenbar ähnlich, wie in einem im Time Magazine erschien Artikel nachzulesen ist.

Leave a Reply