F-Bomb Analysis


Das Gewalt in amerikanischen Filmen leichter Jugendfreigabe bekommt als Sprache ist ja ein gerne gepflegtes Bonmot. Dass die Regeln dafür teilweise sehr genau definieren, was zum Ausschluß aus bestimmten Kategorien führt, wusste ich bis heute nicht.

In diesen Kategorien wurde – der Wikipedia zufolge – PG-13 1984 als eine Konsequenz einer Debatte um Indiana Jones und Gremlins eingeführt und weist darauf hin, dass der Film für Kinder nicht besonders für Kinder unter 13 geeignet ist.

Wenn Patrick Willems, der Urheber der folgenden Analyse recht hat, gehört zu den Regeln unter der ein Film noch PG-13 sein darf, dass höchstens ein einziges Mal das F*** Wort vorkommen darf. Die Umstände der Verwendung hat er sich einmal angeschaut: