Suchbegriff und Ursache

Nachdem sich über die Letzten Tage Besucher häuften, die nach “Atos” in Zusammenhang mit anderen Themen suchten, lies das erst auf den “Atos schafft email ab” Artikel schließen.

Dass die meisten Besucher aus Netzwerken von SBS kommen, war auf den ersten Blick gar nicht so offensichtlich, bei genauerem Hinsehen aber doch evident.

Erst nachdem dem Autor folgender Artikel in die Hände gefallen ist, ergibt das Analytics-Ergebnis plötzlich einen Interessanten Zusammenhang: http://www.focus.de/finanzen/finanz-news/siemens-atos-origin-kauft-sis_aid_581793.html.

MBA KW 7/2011

Meldungen zu dem Thema gab es diese Woche wenige, nichtsdestotrotz hier die wichtigsten:

MBA Newsletter von “Business Insider”: “Instant MBA”. Anmeldung hier möglich http://www.businessinsider.com/learn-from-the-masters-subscribe-to-instant-mba-newsletter-2011-2

Fortune hat Ratschläge für MBA Absolventen, die in Venture Capital Firmen arbeiten möchten: http://finance.fortune.cnn.com/2011/02/10/so-youre-an-mba-candidate-who-wants-to-work-in-venture-capital/

Bereits vor einigen Woche wurde in diversen Blogs über den Facebook MBA berichtet. Diese Woche war bei Springwise erneut über die Facebook MBA App der London School of Business and Finance zu lesen: http://www.springwise.com/education/lsbffacebook/, bzw. die eigentliche App hier: http://www.facebook.com/LSBFGlobalMBA

MBA Channel stimmt in die Meldungen über bessere Arbeitsmarktbedingungen für MBAs ein: http://de.mba-channel.com/channel/article/mba-job-market-happier-days-ahead/

Atos Origin schafft e-Mail in 3 Jahren ab.

Ambitioniert. Unterstützenswert. Aber: (aus der Mitteilung)

  • 2010 : Corporate users receive 200 mails per day, 18% of which is spam
    Ob in solchen Untersuchungen berücksichtigt worden ist, wie vielen Mails lediglich “FYI” oder als CC versendet wurden? Die Mailbox des Autors beinhaltet bestimmt mehr als 60% solcher Mails. Viele Kollegen denken, es wäre richtig, möglichst viele andere Kollegen möglichst früh zu informieren.
  • Middle managers spend more than 25% of their time searching for information
    Das ist sogar für jemanden nachvollziehbar, der nicht im Middle Management von Atos Origin oder sogar einer anderen (IT) Firma arbeitet. Vor dem Hintergrund, dass 18% Spam und (geschätzt) 60% lediglich zur Kenntnisnahme sind, sind 25% der Arbeitszeit vermutlich noch optimistisch.
  • Online social networking is now more popular than email and search
    Der Zusammenhang von e-Mail zu dieser Feststellung erschliesst sich nicht ohne weiteres. Das Soziale Netzwerke populär sind, lässt sich nicht leugnen. In der Realität glänzen Social Networks aber hauptsächlich dadurch, dass man Zeit in Ihnen verschwenden kann. Natürlich sind “Timelines” wie man Sie von Twitter oder Facebook kennt übersichtlich und jeder kann abonnieren, was für Ihn interessant ist. Ob der Anteil nützlicher Information damit steigt und das Verhältnis von Ham zu Spam – der ja trotzdem transportiert wird – sich verbessert wird sich erst zeigen.

Die Pressemitteilung von Atos Origin ist hier nachzulesen: http://www.atosorigin.com/en-us/Newsroom/en-us/Press_Releases/2011/2011_02_07_01.htm

Übrigens: Die Telekom hat Ihren Mitarbeitern bereits letztes Jahr Sendepause außerhalb der Arbeitszeit und am Wochenende verordnet. Seit Juli 2010 soll dort die Benutzung von Blackberrys untersagt sein. Leider war keine Mitteilung zu finden, wie sich diese Maßnahme entwickelt hat: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,708104,00.html

Django 1.3 Release Schedule – Update 3

Nachdem Django 1.3 nach dem ursprünglichen Zeitplan bereits released werden hätte sollen, gab es diese Woche eine Ankündigung, dass zwar keine “Blocking Issues” mehr offen sind, aber noch einige Patches gemerged werden sollen.
Ausserdem ist die Übersetzung mittlerweile zu Transifex verschoben worden. Details sind hier nachzulesen:
http://www.djangoproject.com/weblog/2011/feb/02/django-1_3-release-schedule-update-3/

Noch einmal processingjs.org


Was man damit machen kann, ist die Frage. Aber, dass man alles machen kann, ist der springende Punkt!