Categories
Security & Privacy

Infosec community

Gerade brennt eine Security Diskussion darum, dass Videolan Updates für seinen Mediaplayer nur über http:// ausliefert. Auch meiner Meinung nach entspricht das nicht dem Standard von 2019, aber hey. Wohl hatten die Entwickler verschiedene Argumente, an dem Verfahren festzuhalten. Signaturen via gpg, Maintenance, Aufwand und so.

Jedenfalls eröffnet die Situation eine spannende Diskussion darüber was denn nun das richtige Vorgehen ist und vor allem: wer denn nun Recht hat. Die Videolan Community jedenfalls scheint die Kollegen von Infosec nicht sehr sympathisch wahrzunehmen.

Aus meiner professionellen Erfahrung muss ich leider konstatieren: auch anderswo gibt es keineswegs einen Zusammenhalt von Dev und Sec. Die Wahrnehmung wird in vielen Softwareentwicklungsteams sehr ähnlich sein. Viel mehr ist das ein ständiges sich gegenseitig sich anpöbeln. Ganz ähnlich wie in der beschriebenen Fall.

Das ist sogar nachvollziehbar weil es zwei Parteien sind, die individuelle Interessen vertreten. Und es gibt aus der Situation in der Regel auch keinen vernünftigen Ausweg, weil die Incentivierung der Teams nicht das gleiche Ziel anstreben. Security ist damit Teil eines Problems und nicht Teil einer Lösung.

“So könnt Ihr das nicht machen” eröffnen die einen, deren Auftrag es ist, Fehler in Software zu finden. “Hey, wir haben uns da Monatelang was dabei gedacht” halten Entwickler dann dagegen und schon ist die Debatte in vollem Gang.

Gerade weil in der Regel das Aufgabengebiet der Security Kollegen sich darauf beschränkt, Fehler aufzuzeigen, ist es für die gegenüber stehende Partei nur nachvollziehbar, jedes Audit als Quelle für zusätzliche, oft kaum nachvollziehbare Arbeit oder sogar Schikane wahrzunehmen.

Wenn Infosec auch einen Weg aufzeigen kann, der mit der Situation der Entwickler vereinbar ist, gelingt es sichere Software zu schreiben. Nur Fehler aufzuzeigen ist dafür zu wenig.

Im Fall von Videolan wird die Debatte nun öffentlich geführt, was nicht sehr schön zu verfolgen ist, aber es ist eine notwendige Debatte für jede tiefere Integration von Development und Security.

Categories
Internet & Cloud

Impressionen vom CloudCamp 2011 – #ccmuc

Categories
Internet & Cloud

Cloudcamp München am 10.September 2011

Mittlerweile scheint das Datum für das CloudCamp München endgültig festzustehen, der 10. September 2011. Das Ereignis wird in der Burg Schwaneck stattfinden, einem Schloss in Pullach, das normalerweise als Jugendgästehaus genutzt wird.

Mehr informationen finden sich auf der Website: www.cloudcampmunich.de

Registrieren kann man sich hier: cloudcamp-munich-2011.eventbrite.com/

Sessions und Talks kann man hier vorschlagen: www.cloudcampmunich.de/sessions

Der Veranstalter lädt mit einem Anschreiben in seinem Blog zu der Veranstaltung ein.

Categories
Product, Projekt & Agile

Mehr Projektmanagement Software

Während Collabtive, dotProject, ProjectHQ, ProjectPier und TaskJuggler hier schon einmal erwähnt worden sind, beschreibt Geoff Cain in seinem Blog-Artikel noch 2 weitere Open Source Project Management Tools:

und

Während Projectivity eine Java-Basierte Applikation ist, von der die entwickelnde Firma eine frei verfügbare “Community Edition” zum Download anbietet, ist Projectory offenbar komplett Community entwickelt, allerdings seit etwa 2004 auch nicht weiter entwickelt worden. Die Projekte stehen jeweils unter der GNU Public License.