Nineteen Eighty Four!

Nineteen Eighty Four! Ein Graffiti, heute Früh an einer S-Bahn der MVV in München. Neben dem Graffiti war ein Tag “Doppel Denk” angebracht.

Nineteen Eighty Four
1984 Doppel Denk!

Nineteen Eighty Four! Ein Graffiti, heute Früh an einer S-Bahn der MVV in München. Neben dem Graffiti war ein Tag “Doppel Denk” angebracht. Die Schöpfer werden mit Ihrem Werk an das Buch von George Orwell erinnern haben wollen. In dessen Handlung spielt double think eine Grundlegende Rolle.

Das Buch Nineteen Eighty Four wird häufig synonym für die darin stattfindende Überwachung durch den Staat Ozeanien zitiert. Dessen Personifikation als “Big Brother” wird ebenfalls häufig referenziert. Während “Big Brother” die Personifikation der herrschenden “Inneren Partei” Ozeaniens darstellt, dreht das Buch sich auch in weiten Teilen um Begriffe und die Bedeutung von Worten.

Der Begriff “Doppel Denk” beschreibt eine “Neusprech” Methode der – in dem Buch – fiktiven Parteien, Ideen unter Anhängern zu verbreiten. Parteimitgliedern können mit Doppel Denk grundlegend unterschiedliche und teilweise widersprüchliche Überzeugungen (“Krieg ist Frieden“) zu akzeptieren.

Die Methode findet in der Kommunikation moderner Alt Right Anwendung, wenn beispielsweise bestimmte Situationen durch alternative Fakten umgedeutet werden sollen.

daily, doppelplusgut, 07.01.2020

Fairy Dust

Fairy Dust - die der Chaos Computer Club seit 1999 als Logo verwendet.
Fairy Dust

Das obligatorische Foto der Rakete “Fairy Dust“, die der Chaos Computer Club seit 1999 als Logo verwendet. Fairy Dust, wie die Rakete seit dem Chaos Communication Camp 2003 liebevoll getauft wurde, ist 7m groß. Damit macht das Modell auch in einer Halle wie der Messe Leipzig einen bleibenden Eindruck. Eine Lichtinstallation wie ihre glitzernde Oberfläche setzen “Fairy Dust” entsprechend in Szene. Neben der Fairy Dust finden sich in dem Umfeld 2 andere Logos. Zum einen der Datenknoten, der das erste offizielle Logo des Club darstellt.

daily, #tb, #36c3, X100F.

New Years Resolution

New Years Resolution
New Years Resolution

New Years Resolution: Noch auf alten Schuhen, aber immerhin schon wieder 10km. Eine gute Stunde, ohne Messung. Aber es geht um den Weg, das Ziel ist später im Jahr. Etwas aufzubauen, Kondition zu erwerben, wieder Disziplin zu entwickeln, Regelmäßigkeit zu erreichen, ein Ziel zu haben. Und natürlich um die Gesundheit, den Ausgleich und die Zeit für mich selbst, etwas Abstand von allem anderen zu gewinnen und das Ying und das Yang herzustellen.

05.01.2020

Engineering Marketing

One important aspect of the implementation of product management roles and organisation, is the engineering partnership. The other day I found Julia Austins article on the topic that also touched the realistic options. To re-cap, these are either market oriented or engineering oriented. Either of these have their Pros and Cons.

My few thoughts on these two approaches:

Product Management driven Product development – While this indeed seems to be the more traditional approach, in which a “Product Manager” collects customer requirements. Nevertheless, it’s not necessarily a setup that is favourable for Waterfall development, nor is waterfall something favourable as as such for software development. It allows an organisation to maintain the customer focus through a dedicated person, that is incentivised differently than engineering.

Engineering driven Product development – This is an approach you can read a lot about from big tech companies recently. It requires a team that is well into the field the product shall serve, which often enough is not the case. In particular large and diversified companies will struggle to give find the right people at the right time, whereas smaller, growing companies can hire for the sharply defined purpose.

An compromise approach is sure the PM<>Engineering partnership to overcome the shortcoming, and the responsibility to maintain a customer focus is on the PMs shoulders