In eigener Sache: GCP, nginx & certbot

Aus verschiedenen Gründen gab es die Notwendigkeit den Unterbau dieses Blogs anzufassen. Heute Vormittag wurde die docker-basierte Installation vom Admin der Seite abgelöst und in dem Zu zu einem anderen Anbieter umgezogen.

Einer der Gründe war, dass es Probleme mit docker-machine, das nicht weiter in der Lage war, abgelaufene Certifikate auf dem Stack zu erneuern. Ein Management der Maschine war daher nicht mehr einwandfrei möglich und Backups scheiterten.

Darüber hinaus waren in dem Stack mehrere Blogs untergebracht, die nicht schön voneinander getrennt waren.

In der Google Clout Platform laufen nun eine Virtuelle Maschine, basierend auf Debian 10 (Buster), mit nginx, php-7.3 und allen für WordPress notwendigen Plugins. Das WordPress kommt nicht aus Debian sondern wurde als komplettes Verzeichnis von den alten Installationen übernommen.

Datenbank Inhalte wurden aus dem container

docker exec -it blogs_database_1 /bin/bash

mysqldump –add-drop-table -u root -p wordpress > wordpress.backup.sql

mysql -h <hostname> -u <username> -p <database> < database.backup.sql

export & import der WordPress Datenbank

Google Cloud Platform bietet automatische Backups sowohl der Server als auch der Datenbank an.

Das SSL/TLS, das vorab von Traefik.io terminiert wurde, übernimmt nun nginx selbst. Die Configuration davon ist mittels certbot erstellt worden, der Zertifikate automatisch von Let’s Encrypt bezieht.

Docker dagegen findet in dem Setup keine Anwendung mehr.

Former Munich Mayor Explains How Microsoft Hates Linux

Christian Ude, Oberbürgermeister von München zwischen 1993 und 2014.

Christian Ude speaks in a new interview about what Microsoft did in Munich and elsewhere in Europe in order to undermine GNU/Linux and impose Microsoft Windows on everybody, together with all the spyware Microsoft provides for it (likely violation of privacy laws)

Techrights.org

Source: Former Mayor of Munich Explains How Microsoft Hates Linux | Techrights

Windows gets Linux kernel and terminal

Oh Satya, you are spoiling us.

So, with this announcement you’ll not be able to purchase a regular PC that doesn’t have some *nix on it. Somehow, it’s finally the year of Linux on the Desktop.

That cold air you feel, that’s hell freezing over.

Source: Windows 10 gets a legit Linux kernel and a souped-up terminal app

Linux at 25: Why It Flourished While Others Fizzled

Linux, the open source operating system that virtually powers all of webservers, billions of Android phones as it’s kernel just as well as the majority of home routers and IoT devices, turns 25 years this year. IEEE Spectrum runs an article on the history and why the open kernel became so successful.

Timing, cost, and the right license made all the difference.

Also, Linus Torvalds has an approach that would be called agile these days. Bringing a feature in place is more important than having the 100% solution, and Linus explains this approach in the accompanying Q&A session:

I’d rather make a decision that turns out to be wrong later than waffle about possible alternatives for too long.

via: Linux at 25: Why It Flourished While Others Fizzled – IEEE Spectrum

Internet of Things powered by Ubuntu #IoT

Next to the available versions of Ubuntu for the Desktop, Server and the Cloud, Mark Shuttleworth announces a new version of Ubuntu for the Internet of Things. Snappy Ubunutu Core aims to provide a common firmware for “Smart, connected things” on ARM and x86, that introduces a new standard for update-ability and security.

via Mark Shuttleworth » Blog Archive » Smart things powered by snappy Ubuntu Core on ARM and x86.

Cloud Computing in der Praxis wenig relevant

Das ergab jedenfalls die Umfrage des Linux Magazins. Aus der Sicht des Administrators mag das Ergebnis wenig überraschen, die meisten Cloud Anbieter werden Ihr Angebot aber so gestalten, dass die Business-Owner angesprochen werden.

Das Ergebnis einer derartigen Umfrage unter Entscheidern wird demzufolge grundlegend anders ausfallen. Nicht zuletzt das Linux Magazin sieht das selbst so und erwähnt die “vielen Analysten” gleich zu Anfang des Artikels.

Cloud Computing in der Praxis wenig relevant

Linux in Javascript

Heute in slashdot.org gefunden: Ein PC Emulator in Javascript, der auch Linux bootet. Einige technische Hintergründe erläutert der Autor, Fabrice Bellard, der auch QEMU entwickelt, auf einer weiteren Seite mit technical Notes.