CDU will Open Source

Nachdem die SPD in München mit Limux vorerst gescheitert ist, will die CDU Open Source für Verwaltungsaufgaben fördern. Ausserdem soll Open Data von der Forderung “Public Money?, Public Code!” partizipieren. Die CDU nimmt damit eine Position der Free Software Foundation Europe (FSFE) ein.

via Golem

Politik: Wir und die anderen. #VDS

Das ist sicher nicht so gemeint von der Politik, das gibt sicher einen vollkommen nachvollziehbaren Grund.

via: Schlecky Silberstein

Auch in 2011: Digitale Hilflosigkeit

Sehr schöner Artikel, den Nico Lumma verfasst hat, während Frau Aigner schon wieder einen alten/neuen Radiergummi für das Internet fordert:
http://lumma.de/2011/01/11/auch-in-2011-digitale-hilflosigkeit/