New year new me

New year New me. Same procedure as every year. 2021 was a catastrophe, an epic drama, that only got worse. 2022 is going to be different.

New year new me
new me

New year. Same procedure as every year. New year new me. New years resolutions. This year is different though. After my year 2021 started with a huge catastrophe, a drama of epic dimensions, that didn’t get any better for the rest, 2022 is going to be different. More like 2020, that was a clusterfuck for different reasons.

So, whatever happens, this year is going to be different than last year. Either the pandemic get better, or global warming gets worse. Either way. It’s going to be different. 2022 going to be back to normal.

It’s going to be more structured. It’s going to be more mindful. The twenty x project is coming back, kicking it off with this post. Business ambition is back. Collaboration and new work are important topics. When everybody still debates the New Normal, teamwork and structured approaches are the basis for maintaining mental health in remote and hybrid work environments. Calendar, E-Mail and Contacts form the basis for entire teams, their importance is tremendous in this new normal. All collaboration depends on flawless exchange and knowledge of these assets, but shift towards WhatsApp, Slack and Microsoft Teams. Live editing of documents is going to dominate the way teams work together, along with novel models and methods that are yet to come. Not to mention the capabilities of artificial intelligence that will create shortcuts for users to become more productive.

Labs Talk is a new experience that will help me develop new skills. Producing content for a live format is something that I haven’t done yet. Sure, I gave talks for IEEE and trainings for software vendors. However, none of these were recorded for later consumption. Having conversations with executives is one thing, producing these for on-demand consumption requires a different approach.

And I have personal goals. This year looks like regular cardio workout looks achievable. Setting a goal for late summer seems feasible. The marathon distance can be done, but requires discipline. This year I believe I can make the room for this discipline once again.

New year new me.

New Years Resolution

New Years Resolution
New Years Resolution

New Years Resolution: Noch auf alten Schuhen, aber immerhin schon wieder 10km. Eine gute Stunde, ohne Messung. Aber es geht um den Weg, das Ziel ist später im Jahr. Etwas aufzubauen, Kondition zu erwerben, wieder Disziplin zu entwickeln, Regelmäßigkeit zu erreichen, ein Ziel zu haben. Und natürlich um die Gesundheit, den Ausgleich und die Zeit für mich selbst, etwas Abstand von allem anderen zu gewinnen und das Ying und das Yang herzustellen.

05.01.2020

AWS hit by major DDoS attack

DDoS is an annoyance not even the biggest Cloud is safe from. Apparently AWS’s Route 53 was affected and failed to resolve multiple DNS names over several hours.

DDoS, Distributed of Denial Service
Distributed of Denial Service

Parts of AWS were taken offline for hours

Source: TechRadar. The newspage also has a reference of 2019’s best DDoS Protection.

#2019

Ein neues Jahr hat begonnen, das ist die Zeit in der die Rückblicke vorbei sind und gute Vorsätze gefasst werden. So habe auch ich mir ein wenig Gedanken gemacht, was die nächsten 12 Monate bringen sollen. Natürlich geht den Überlegungen etwas Reflexion voraus, was im abgelaufenen Jahr nicht gut gelaufen ist.

Dabei wird es offenbar, dass das Blog, trotz gutem Vorsatz, wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Einträge, und auch nur Links zu anderen Themen, finden sich hier recht unregelmäßig. Obwohl ich mehrere Veranstaltungen von IEEE, AWS, Google und SAP besucht habe, habe ich es offenbar nicht für nötig gefunden, meine Gedanken hier aufzuschreiben. Das Notizbuch ist voll, aber das Blog ist leer, und das soll sich in 2019 ändern.

Besonders mein Ehrenamtliches Engagement hat in 2018 sehr unter privaten Zwängen gelitten. Das wird auch in 2019 so sein, aber es gibt ein paar Entscheidungen, die ich gleich zu Anfang des kommenden Jahres herbeiführen möchte, so dass der Weg frei ist für mehr Public Policy.

Natürlich erfordert jedes Engagement mehr Koordination, was ich mit weniger Kalendern und Apps aber dafür mit mehr Disziplin sicher erreichen kann.

Professionell werde ich meine Rolle als Produkt Manager mit entsprechenden Kursen vertiefen. Eine Produkt Owner Certification scheint realistisch, gerade weil ich ja auch immer wieder über das Thema schreibe und gelegentlich spreche.

Und schließlich dreht sich das Technik-Rad schon immer sehr schnell. Meinen Beitrag dazu, nicht abgehängt zu werden, wird darin bestehen, mehr über Big-Data, Kubernetes und Serverless zu lernen.