Institute for Ethics in Artificial Intelligence Speaker Series

TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence

Technical University Munich Institute for Ethics in Artificial Intelligence launches a speaker series to bring experts from all over the world to Munich and talk about Ethics and Governance for Artificial Intelligence. The Series kicks off with an Inaugural Session with Lionel P. Robert on December 13 – 10:00 am – 11:30 am.

 IEAI Speaker Series – Inaugural Session with Lionel P. Robert December 13 – 10:00 am - 11:30 am
TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence

With its new Speaker Series, the TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence is bringing experts from all over the world to Munich to talk about Ethics and Governance of […]

Source: IEAI Speaker Series – Inaugural Session with Lionel P. Robert – Institute for Ethics in Artificial Intelligence

MBA KW 10/2011

Nach 2 Wochen Pause, in der ausgerechnet Ausbildung und wissenschaftliche Ehre höchst-öffentliche Aufmerkssamkeit genossen haben, haben sich auch einige Informationen gesammelt, die es Wert sind, im positiven Sinn erwähnt zu werden. Ganz besonders die Welt Online hat einige interessante Artikel im Zusammenhang mit Ausbildung und Masterprogrammen.
Im Sprint zur Führungskraft” befasst sich mit den Vor- und Nachteilen von Ein- oder Zweijährigen MBA Programmen und – demzufolge – mit der Geschwindigkeit mit der man den Abschluss bekommen und sich wieder auf die Karriere fokusieren kann.
Unter der Rubrik “Den richtigen MBA finden” hat ebenfalls die Welt ein Interview mit Kathleen Fitzgerald von der Chicago Booth: “Ich mag lernen“. In wachsenden Bildungsmärkten positioniert sich auch Deutschland mit eigenen Bildungsangeboten, so z.B. die TU München mit dem “German Institute of Science and Technology”, wie ebenfalls die Welt in “In Asien spielt die Musik” schreibt.

Dass MBA Studenten engagiert sind, ist alleine aus der Nebenberuflichen Natur des Studienganges abzuleiten. Dass Fernstudenten besonders engagiert sind, stellt Produktion.de am 3.März fest: http://www.produktion.de/beruf-karriere/mba-fernstudenten-beweisen-engagement/

Zu der Diskussion um Frauenqouten und Karrierechancen trägt die Financial Times mit einem Artikel um die Chancen für Frauen durch ein Master Studium bei. Der Artikel kommt zu dem Schluss, dass ein MBA keine Karrieregarantie für Frauen ist: “Schlappes Sprungbrett für Frauen

Ebenso ist diese Woche zu lesen, dass Europas Business Schulen ebenso unter der Konjunktur zu leiden haben und MBA Absolventen es nicht leicht hatten. Die Ursachen sind der Nachricht zufolge in der Wirtschaftslage, aber auch in der Deutschen Bildungslandschaft, in der das Erststudium bereits 4 bis 5 Jahre dauert, aber auch in wachsendem Wettbewerb unter den Schulen zu suchen: “Neue Ideen in harten Zeiten“. Die Wirtschaftswoche stellt gleich die Vorteile eines Dr. Titels gegenüber dem MBA in Frage: “Stellenwert des Doktor-Titels schwindet“. Und natürlich bleibt die Affäre um Karl Theodor zu Guttenberg dabei nicht unerwähnt.

MBA KW 6/2011

In der Welt Online ist diese Woche über den MBA Studenten Sebastian Kempf zu lesen, der sein Studium bei INSEAD in Frankreich und USA absolviert: http://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article12453456/Erst-mal-Business-Luft-schnuppern.html

Ebenso in der Welt Online zu finden, aber deutlich nachdenklicher gibt sich folgender Artikel, in dem vor einer Inflation des Titels gewarnt wird: http://www.welt.de/wirtschaft/karriere/leadership/article12373501/Experten-warnen-vor-Inflation-des-MBA-Titels.html Nach Ansicht des Autors ist in Deutschland bereits mit Einführung regulärer Masterprogramme, als Ersatz für das Diplom, der Höhepunkt für MBA Programme überschritten und genügend Verwirrung/Verwischung um deren Bedeutung gestiftet worden.

Dafür kann man in eben derselben Publikation lesen, dass es auch Prominente MBA Aspiranten gibt: Oliver Kahn strebt den Titel MBA an der Universität in Salzburg an! http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wirtschaft/article12393029/Macht-sinnvoll-einsetzen.html

Die Wirtschaftswoche berichtet in Ihrer Online-Ausgabe “Wie deutsche Top-Manager vom MBA profitierten”. In dem Artikel berichten Qiagen CEO Peer Schatz, Douglas-CEO Henning Kreke und der Xing Vorstandschef Stefan Groß-Selbeck von Ihren Erfahrungen mit MBA Programmen. http://www.wiwo.de/management-erfolg/wie-deutsche-top-manager-vom-mba-profitierten-455225/

DerStandard.at hat einen Artikel, der als Wegweiser gedacht ist, für wen ein MBA das richtige ist. http://derstandard.at/1295571097938/Karrieretreiber-Wie-wann-und-warum-gerade-einen-MBA

Ein Rückblick auf das Zusammentreffen der MBA Studenten aller Programme an der WHU – Otto Beisheim School of Management findet sich auf der Homepage des Instituts: http://www.whu.edu/cms/whu/aktuelles/aktuelles/article/geballte-mba-power-an-der-whu/?cHash=d4e05dde6c9d115a25ef4650bd63261c

In München sucht die TUM einen Studentischen Mitarbeiter für Ihr MBA Programm: http://www.ikom.tum.de/jobs/show/33852

Bei e-fellows.net findet sich gleich eine ganze Serie über MBA. Diese Woche ist dort über den “Finalen Feinschliff” zu lesen: http://www.e-fellows.net/show/detail.php/23341 Die Serie lässt sich offenbar nur über die Navigation anspringen, ein Inhaltsverzeichnis was nicht zu finden.

Die Open University Business School (OUBS) ist im Februar in Frankfurt, Stuttgart und München. Darüber informiert jetzt auch http://uni-protokolle.de/nachrichten/id/210866/

Etwas allgemeiner wird voraussichtlich die Internationale MBA-Messe in Wien ausfallen. Die Veranstaltung findet am 10. März im Grand Hotel Wien statt: http://www.studium.at/36582-internationale-mba-messe-10-maerz-2011-wien. Die Veranstaltung erfordert eine Anmeldung, die man unter http://www.topmba.com/mba-tour tätigen kann. Dort findet man auch die Information, dass die MBA Tour am 14. bzw. 17. März auch nach Deutschland, nämlich nach Frankfurt und Düsseldorf, kommt.

Dass es auch kleinere und weniger bekannte Hochschulen mit MBA Programmen gibt, kann man der Nachricht über die Hochschule Deggendorf entnehmen. Dort wird berichtet, dass Ihr MBA Programm bereits seinen 10 Durchgang beginnt: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/deggendorf/regionales/10-Durchgang-MBA-General-Management-steht-vor-der-Tuer;art1147,32320

Bereits Anfang der Woche hat mba-exchange.com bekanntgegeben, dass ebendiese Recruiting-Website mit dem Schwedischen Unternehmen Universum zusammenarbeiten wird: http://blog.mba-exchange.com/2011/02/mba-exchangecom-and-universum-join.html. Universum hilft Unternehmen beim Personalmarketing und dem Aufbau einer Marke als Arbeitgeber.

MBA KW 3/2011

Es gibt genug MBA Programme. Aber wie man den richtigen Kurs findet, schreibt Susann Kobs in Ihrem Artikel bei mba-master.de: http://www.mba-master.de/master/trends/der-richtige-platz-am-rechten-ort.html

Sehr weltliche Probleme des MBA Studiums bewegen einen Mac-User und offensichtlich zukünftigen Macbook Air Besitzer in diesem Forumseintrag: http://www.macuser.de/forum/f74/mba-11-fuer-566176/

Ein bisschen spät, aber leider erst diese Woche hier aufgetaucht: Der Reuters-Bericht zum “Facebook MBA”.

Bereits letzte Woche wurde es in einem Deutschen Blog angesprochen, am 10.Januar findet sich auch in dem Blog von Stacy Blackman Consulting ein Hinweis darauf, dass die Berufsaussichten sich für MBA Absolventen in 2011 verbessern: http://www.stacyblackman.com/2011/01/10/2011-mba-hiring-outlook-improves/

In einem Infoabend des UnternehmerTUM kann man sich am 24.Januar 2011 im Vorhoelzer Forum der TU München über das Executive MBA Programm. http://www.unternehmertum.de/courses/view/61696/Mehr+erfahren%3A+Informationsveranstaltung+zum+Executive+MBA+der+UnternehmerTUM

Über einen Informationsabend über MBA Programme an der Friedrich Alexander Universität in Nürnberg/Erlangen fanden sich diese Woche gleich mehrere Pressemitteilungen, so z.B.: http://www.deaf-deaf.de/?p=62725, http://www.pressaktuell.de/node/28122

Einen Bewerbungsleitfaden für MBA Programme hat bildungsweb.de zusammengestellt, der sich hier einsehen lässt: http://www.bildungsweb.net/ratgeber/studium/mba/bewerbung-fuer-das-mba-studium.html

Am Campus Horb der Dualen Hochschule Baden Württemberg haben im Dezember 2010 gleich 11 neue Teilnehmer Ihr MBA Studium begonnen. Bei dem Kurs handelt es sich um das internationale MBA-Programm der Bolton University (UoB): http://www.dhbw-stuttgart.de/themen/aktuelles/meldung/2011/01/theoriesemester-an-der-tongji-universitaet-shanghai.html

Weiterhin am Rande notiert: Das MBA-Yearbook 2009/2010 der FOM ist erschienen. http://www.fom.de/fileadmin/yearbook0910/yearbook/index.html

The Ultimate Meeting

Auch dieses Jahr findet wieder “The Ultimate Meeting” statt. Große Ereignisse werfen natürlich Ihre Schatten in Form von Newsmeldungen voraus, so gefunden in einem weitesgehend richtigen Arikel über die Szene auf tomshardware.de:

http://www.tomshardware.de/ultimate-meeting-demoparty-karlsruhe,news-245145.html

Die Seite der Party selbst ist zu finden unter http://2010.tum-party.net/